Masken für die Musik


Bildname

Die probenfreie Zeit wollen wir nutzen um zwei Fliegen mit einer Klappe zu schlagen: Zum einen wollen wir dem Maskenmangel mit hochwertigen Alltagsmasken begegnen. Zum anderen wollen wir den Musikerinnen und Musikern, die uns bei den Konzerten immer professionell begleiten, in dieser schwierigen Zeit unter die Arme greifen.

Dazu fertigen Mitglieder des Oratorienchor Pforzheim sog. Alltagsmasken, deren Gebrauch uns hoffentlich bald wieder näher zusammenbringt. Diese sind gegen Spende (Richtwert € 10-15 pro Maske) an unseren Corona-Hilfsfonds für Musikerinnen und Musiker erhältlich.

Wie das funktioniert? Über "Masken für die Musik" gelangen Sie auf die Auswahlseite mit den Masken. Sie wählen Ihr Modell aus und reservieren es über eine Nachricht an unser Masken-Team. Nach dem Geldeingang auf dem Spendenkonto erhalten Sie innerhalb weniger Tage Ihre Maske per Post. Wir bitten um Verständnis, dass wir Spendenbestätigungen erst ab einem Wert von € 200 ausstellen - bis zu diesem Wert gilt der Überweisungsbeleg als Nachweis für das Finanzamt.

Ob mit oder ohne Maske - wir freuen uns jetzt schon auf ein musikalisches Wiedersehen und -hören!

Ihr

Oratorienchor Pforzheim


Bildname

Der 3. Mai 1858 gilt als Gründungsdatum der sängerischen – damals rein männlichen – Vereinigung, aus der der heutige „Oratorienchor Pforzheim e.V.“ hervorging. Damit blicken wir auf eine über 160 Jahre währende musikalische Geschichte zurück, die die Chortradition in Pforzheim maßgeblich mitgeprägt hat.

Schon früh widmete sich der damalige „Männergesangverein Pforzheim“ neben der weltlichen auch der geistlichen Chorliteratur. Die Aufführung von größeren Oratorien machte es bald schon notwendig, auch Sängerinnen mit einzubinden. Aber es dauerte bis 1937, bis diese auch offiziell in den Verein eintreten konnten.

Heute hat sich freilich das Bild gewandelt und die Frauen haben die Mehrheit an der Anzahl der rund 90 Sängerinnen und Sänger erobert. Das Repertoire erstreckt sich mittlerweile auf alle großen klassischen und auch zeitgenössischen Werke der Oratorien-Literatur, von denen zwei bis drei Werke pro Jahr zur Aufführung kommen.

Begleitet werden wir von wechselnden Orchestern, so z. B. dem Bachorchester Pforzheim, dem Südwestdeutschen Kammerorchester, der Badischen oder der Württembergischen Philharmonie.
Eingebunden in das dichte Netz der musik! an der Stadtkirche Pforzheim, musizieren auch immer wieder die Ensembles des Motettenchors, der Jugendkantorei und der Singschule gemeinsam mit uns.